Background

Ausgereifte Methodik:
Das Hyperbold-Prinzip

Mit ausgereiften Konzeptions-Werkzeugen die relevanten Kommunikations-Vorgänge erfassen.

Für die Arbeit an Kommunikations-Konzepten haben wir nicht nur ausgereifte konzeptionelle Werkzeuge entwickelt. Darüber hinaus haben wir im Laufe von Jahrzehnten eine Vorgehensweise erarbeitet, welche die rationale Planung von Maßnahmen strukturiert in einem zweigliedrigen Prozess vorantreibt.

Unser Vorgehen lässt sich am einfachsten anhand der Figur eines Hyperboloiden erläutern:

Wir analysieren wesentliche Kommunikations-Vorgänge zunächst unter Nutzung eines geweiteten Betrachtungswinkels, den wir Schritt für Schritt im Rahmen unserer Analyse verengen.

Bei der Umsetzung von Maßnahmen verfolgen wir im Anschluss den Erfolg der von uns konzipierten Interventionen, indem wir den Fokus unseres Monitorings zunächst verengen und dann Schritt für Schritt größer stellen.

Auf diese Weise wird erreicht, dass alle relevanten Kommunikations-Prozesse sowohl in der Analyse- und Entwicklungsphase erfasst werden, um dann in der Phase der Maßnahmenumsetzung durchgängig möglichst strategiegerecht gesteuert werden zu können.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.